Heizkörper – welche Typen gibt es

Heizkörper-Typen

Heizkörper geben Wärme an die Umgebung ab und sorgen somit für die richtige Temperatur im Raum. Sie sind daher ein wichtiger Bestandteil der Heizungsanlage und müssen mit Sorgfalt ausgewählt werden. Je nach Einsatzort kommen verschiedene Typen von Heizkörpern zum Einsatz. Sei es eine Fußbodenheizung oder eine Badezimmerheizung, die jeweiligen Modelle sollten effektiv und praktisch sein.

Rippenheizkörper und Flachheizkörper

In früheren Jahren dominierten vor allem die Rippenheizkörper. Sie wurden vorrangig aus Grauguss hergestellt und wiesen einen hohen Korrosionsschutz auf. Allerdings ist die Oberfläche und somit die Möglichkeit zur Wärmeabgabe geringer als bei modernen Flachheizkörpern. Diese bestehen häufig aus gerippten Stahlblechen und können entweder pulverbeschichtet oder lackiert sein. Die Regulierung der Temperatur erfolgt über einen Regler direkt über den Heizkörper, sodass für jeden Raum ein individuelles Klima eingestellt werden kann. Die einzelnen Typen der Flachheizkörper unterscheiden sich in der Große und in der Farbe. So werden die länglichen Varianten häufig unter dem Fenster angebracht, andere Modelle verfügen über eine im Vergleich zur Höhe, relativ geringe Breite. Sie eignen sich für Räume, in welchen eine Anbringung unter dem Fenster nicht möglich ist und überzeugen durch den niedrigen Platzbedarf.

Die Fußbodenheizung und die Wandheizung

Der Heizkörper einer Fußbodenheizung besteht aus einem System von Rohren. Diese werden in den Boden integriert. Durch die große Fläche wird eine optimale und gleichmäßige Verteilung erreicht. Wie bei jedem Heizkörper muss die Größe berechnet werden, sodass die ideale Funktion gewährleistet ist. Bei der Auswahl des richtigen Typen werden die Raumgröße, die Isolierung und die Leistung der Heizung berücksichtigt. Neben Fußböden lassen sich auch die Wände mit einer Heizung versehen. Die Heizkörper sind ebenfalls in Form von Rohren gehalten und werden in die Wand eingebaut.

Badheizkörper: Praktisch und optisch ansprechend

Heizkörper für das Badezimmer werden in der Regel aus Stahlrohren hergestellt. Sie verfügen über eine flache Form und nehmen nur wenig Raum in Anspruch. Praktisch ist, dass die meisten Typen dieser Bauform als Handtuchhalter eingesetzt werden können. Sie trocknen durch die Wärme das Tuch und erfüllen somit zwei verschiedene Aufgaben. Aber auch optisch überzeugen die Heizkörper für das Badezimmer, da sie sich dezent in den Raum einfügen.

Sollten Sie im Raum Hannover, Hildesheim, Sarstedt oder Pattensen wohnen und darüber nachdenken, Ihre Heizkörper zu erneuern, rufen Sie uns an.

Tel.: 0170/90 500 55

 

[contact-form-7 404 "Not Found"]